Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Historisches vom Kegelsport

Kegelanlage 1976
Kegelanlage 2009

Historisches vom Kegelsport

 

Herr Möhring hielt in der Chronik fest, dass am 13. März 1976 der Bürgermeister Erich Boehm den Start zum Bau einer Kegelsportanlage gab.

Niemand konnte damals ahnen, wie stark sich diese Sportart in Thallwitz entwickelte. Am 26. September desselben Jahres konnte die Anlage bereits getestet werden.

„Werner Rauchfuß (Miterbauer) war anfangs „Lehrmeister“, denn er hatte schon in Eilenburg Kugeln geschoben und deshalb Erfahrung damit.

Sportfreunde wie G. Rantzsch, F. Fischer, G. Fuchs, um nur einige aus der Gründerzeit zu nennen, fanden sich alsbald zu einer immer besser spielenden Mannschaft zusammen.

Die Abteilung Kegeln löste sich aus dem Verein „SSV Thallwitz“ heraus, folgte also dem Trend nach Selbständigkeit und gründete am 13.04. 1993 den Kegelsportverein Thallwitz e.V. (KSV)

mit den Vorsitzenden Gottfried Dittrich und Jörg Rauchfuß.

Zu diesem Zeitpunkt verfügte der Verein schon über 69 Mitglieder.

(Wettkampfsportler, Frauengruppen, Freizeitsportler, Senioren u. Seniorinnen).

Nachwuchssportler wurden erst in der Folgezeit an diesen interessanten Sport herangeführt.

 

1993 gelang bereits der Aufstieg der Herrenmannschaft in die Bezirksklasse. Den Erfolg sicherten damals: Frank Glaser, Ronald Rüdiger, Gerhard Fuchs, Werner und Jörg Rauchfuß und Uwe Kersten.“

Obwohl die Anlage, keine 4 – Bahnanlage war, erreichten die Kegler großartige Erfolge in der Kreis- und Bezirksliga und bei den Muldentalmeisterschaften.

2009 wurde das Gebäude saniert und die Kegelanlage mit neuester Technik ausgestattet. Wie in den 1970er Jahren waren die Sportler selbst tatkräftig dabei, um auch den Kraftraum, die Sauna, den Clubraum, die Küche attraktiv herzurichten.

Darüber hinaus sorgten die Sportler für ein intensives Vereinsleben. Davon zeugen zum Beispiel die Kegelsportwochen und Pfingstturniere, die ein umfangreiches, Rahmenprogramm für alle Thallwitzer und ihre Gäste boten.

Bau der Kegelanlage 1976
Kegeln 1976

Aktuelles

Pinnwand - immer mal etwas Neues

Weihnachtsbaum10-1

Ein kunterbunter Tannenbaum am Schösserhaus

 

War das ein Gewusel, als am Freitag, dem 25. November die „Thallwitzer Naturstrolche“ mit ihrem selbstgebastelten Tannenbaumschmuck zu Besuch im Heimatverein waren. Die mutigsten Kinder brachten ihren Baumbehang soweit wie möglich oben an den Zweigen an, holten den nächsten Schmuck aus der Heimatvereinskiste und kletterten erneut auf die Leiter. Die Kleineren schmückten die unteren Zweige. Es gab viel zu tun, wie man an der Fülle sehen kann. Die Krippenkinder kamen ebenfalls, um den Tannenbaum zu bewundern.

Anschließend haben die Mädchen und Jungen im Vereinszimmer gezeigt, dass sie schon die ersten Weihnachtslieder einstudiert haben.

Mit Kakao, Tee und kleinen Naschereien bedankte sich der Heimatverein bei den Naturstrolchen und ihren Erzieherinnen.

 

Der Vorstand des Heimatvereins

 

20221129_103251
20221130_170013
20221125_103325

Helfer gesucht

zur weiteren Verschönerung unseres Vereindomiziels werden fleissige Helfer gesucht. Wer helfen möchte und gerne den Pinsel  schwingt meldet sich bitte. Es handelt sich um Malerarbeiten. 

Besucher bisher: 
1692