Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Thallwitzer Gewerbe 1956

Thallwitz 1956

 

Mit Beginn seiner Arbeit als Chronist hat Heinz Thümmler einen Überblick über die Ortssituation im Jahr 1956 erstellt.

Dabei wurden von ihm u.a. die Themen: Handel, Gewerbe, Privatgeschäfte, öffentliche Einrichtungen, Wirtschaft, Kultur, Politik… bearbeitet.

Hier einige Ausschnitte und Fotos

zu den Bereichen:

Privatgeschäfte, Handel und Gewerbe.

 

Es gab 1956:

 

2 Bäckereien (mit Lebensmitteln)   Gerhard Poster (mit Milchverkauf) - Willi Höhne

 

1 Fleischerei, mit modernem Schlachthaus    Fa. Richard Kohlbach

 

1 Geschäft für Lebensmittel und Gebrauchsartikel aller Art:  Olga Senf

 

2 Gärtnereien:   Gärtnerei Henze (in den Händen von Rudi Gläser) - Gärtnerei W. Hörig

 

2 Tischler: Arthur Rauchfuß - August Fritzsche

 

1 Sägewerk: Besitzer Max Beck

 

1 Friseur:  Paul Krüger (Herren- und Damenfriseur

 

1 Orthopädie-Schuhmachermeister, (der einzige im Kreis Wurzen, mit weitem Kundenkreis, moderne Einrichtung) Kurt Rudolph

 

Über weitere Beispiele aus dem Bereich Handwerk, Handel, öffentliche Einrichtungen…  wird in den nächsten

Ausgaben des Gemeindeblick berichtet.

 

Petra Neustadt

Ortschronistin von Thallwitz

 

Bei Interesse kann das Chronikzimmer besucht werden.

Terminabsprache ist mit mir möglich unter: Tel. 01784142076

Bäckerei Poster
Bäckerei Höhne
Fleischerei Kohlbach
Lebensmittel Senft
Gärtnerei Henze
Tischlerei Fritsche
Tischlerei Rauchfuss
Sägewerk Beck
Friseur Krüger
Schuhmacher Rudolph

Aktuelles

Pinnwand - immer mal etwas Neues

Weihnachtsbaum10-1

Ein kunterbunter Tannenbaum am Schösserhaus

 

War das ein Gewusel, als am Freitag, dem 25. November die „Thallwitzer Naturstrolche“ mit ihrem selbstgebastelten Tannenbaumschmuck zu Besuch im Heimatverein waren. Die mutigsten Kinder brachten ihren Baumbehang soweit wie möglich oben an den Zweigen an, holten den nächsten Schmuck aus der Heimatvereinskiste und kletterten erneut auf die Leiter. Die Kleineren schmückten die unteren Zweige. Es gab viel zu tun, wie man an der Fülle sehen kann. Die Krippenkinder kamen ebenfalls, um den Tannenbaum zu bewundern.

Anschließend haben die Mädchen und Jungen im Vereinszimmer gezeigt, dass sie schon die ersten Weihnachtslieder einstudiert haben.

Mit Kakao, Tee und kleinen Naschereien bedankte sich der Heimatverein bei den Naturstrolchen und ihren Erzieherinnen.

 

Der Vorstand des Heimatvereins

 

20221129_103251
20221130_170013
20221125_103325

Helfer gesucht

zur weiteren Verschönerung unseres Vereindomiziels werden fleissige Helfer gesucht. Wer helfen möchte und gerne den Pinsel  schwingt meldet sich bitte. Es handelt sich um Malerarbeiten. 

Besucher bisher: 
1692